Der neue Hauptmann heißt Berthold Thüsing

Berthold Thüsing wird Nachfolger von Benedikt Flügge, wenn auch vorerst nur für zwei Jahre. Den Entschluss zur Kandidatur hat der neue Hauptmann erst kurz vor der Generalversammlung gefasst. Die Vorstandsarbeit ist ihm bestens vertraut, so ist er Mitglied im Dauervorstand bereits seit dem Jahr 2006.

Der bisherige Amtsinhaber Benedikt Flügge hatte bereits vor einem Jahr angekündigt, in diesem Jahr nicht mehr zu kandidieren. Lange Zeit war der geschäftsführende Vorstand auf der Suche nach einem Nachfolger für diese verantwortungsvolle Position. Doch war niemand bereit, in die Fußstapfen von Benedikt Flügge zu treten, der zehn Jahre dieses Amt bekleidete. Vorsitzender Hubertus Flügge würdigte die Verdienste des ausscheidenden Hauptmanns, in dessen Amtszeit umfangreiche Umbaumaßnahmen in der Schützenhalle und die Ausrichtung vieler Feste viel.

Der Vorsitzende hoffte in seiner Ansprache darauf, in den nächsten Jahren „neue Köpfe“ für die Vorstandsarbeit zu finden. Denn weitere Wechsel im geschäftsführenden Vorstand kündigen sich bereits für die nächsten Jahre an. „Vorstandsarbeit über 10 oder 20 Jahre verlangt heute niemand mehr“.

Für den bisherigen Hauptmann und Dauervorstandsmitglied Benedikt Flügge rückte Horst Montag in den Dauervorstand nach. Im Männervorstand wurden Stephan Müller und Meick Stoll für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Männervorstand wurden Dirk Bielefeld und Lothar Meulner gewählt.

Zu guter Letzt wurde Till Seibt für zwei Jahre zum neuen Junggesellenfähnrich gewählt und tritt damit die Nachfolge von Martin Assmann an.

Im Zuge der Vorstandswahlen wurde durch eine Satzungsänderung die Amtszeit des Dauervorstandes bei einer Wiederwahl auf drei Jahre reduziert. Auch so hofft man, zukünftig  besser Nachwuchs für den Schützenvorstand zu finden.

Ein weiteres spannendes Thema in der mit 87 Mitgliedern gut besuchten Generalversammlung waren die anstehenden Umbaumaßnahmen in der Schützenhalle. Neue Vorhänge und ein neues Beleuchtungskonzept wurden kurz vorgestellt und werden in den nächsten Wochen umgesetzt.

Der Vorschlag zur Erneuerung des Eingangsbereiches wurde anhand einer Präsentation vorgestellt, für gut befunden und zur Abstimmung gebracht. Dank der guten Kassenlage muss die Schützenbruderschaft kein hohes Darlehen aufnehmen und möchte in vier Jahren alle Tilgungen bezahlt haben.

Das Schützenfest wird in gewohnter Weise am dritten Wochenende im Juli gefeiert. Nach Problemen in den Vorjahren konnte der Schützenvorstand für das kommende Schützenfest einen neuen Schausteller verpflichten.

Sehr erfreulich gestaltet sich das Reaktivieren der Schießsportabteilung. Dessen Leiter Michael Schnier konnte stolz von ersten positiven Ergebnissen bei Wettkämpfen berichten.

 

 

Vielen Dank an alle Besucher des Weihnachtsständchens. 

Den Überschuss der Veranstaltung von 400 Euro hat die St. Michaels Schützenbruderschaft an die Mescheder Tafel überwiesen.

 

 

 

Unser Königspaar 2015/2016:

 

Meinolf und Christa Mertens

 


Die Chronik "Grevenstein" kann über die HP bestellt werden

Chronik Grevenstein
24,50 €
In den Warenkorb
  • Chroniken verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1